Scheveningen Strand

27.-29.04.2017 Am Donnerstag haben wir uns zu dritt auf den Weg nach Holland gemacht. Zuerst sind wir nach Scheveningen in Den Haag gefahren und haben zwei Nächte im Jorplace Beach Hostel geschlafen. Die Bewertungen waren sehr unterschiedlich, uns hat es gut gefallen. Unser Glück war es auch, nur für eine Nacht einen Mitbewohner in dem 6-Bettzimmer zu haben. In Scheveningen ist außerhalb der Strandpromenade nicht viel los, aber die Surfer-Atmosphäre und die vielen Strandcafés sind perfekt zum entspannen und um selbst surfen zu gehen. Nach 1,5 Stunden im Wasser war ich zwar durchgefroren, aber auch super glücklich.

Scheveningen Beach Pier Scheveningen Beach surf

Amsterdam

29.-30.04.2017 Am Samstag sind wir nach einem Frühstück am Strand nach Amsterdam gefahren. Statt im Zentrum zu parken, kann ich euch empfehlen einen P&R Parkplatz anzufahren. Die Architektur der Häuser und Kanäle in Amsterdam sind wunderschön, aber leider wird die Stadt von Touristen überlaufen. Übernachtet haben wir im Hostel ‚The Bulldog‘, von wo man nur etwa 200m ins Stadtzentrum läuft.

Amsterdam

Comments (5)

  • Avatar

    Thi

    Das sieht alles echt toll aus!
    Ja es stimmt, Amsterdam ist etwas voll von Touristen, aber ich hoffe, du hattest trotzdem eine schöne Zeit.
    Liebe Grüße,
    Thi

    Reply

  • Avatar

    Sabrina

    Hey die Fotots sind ja toll geworden 🙂 In Holland gibt es schon schöne Strände und Amsterdam ist auch eine wunderbare Stadt 🙂 Ich würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischauen könntest.
    Liebe Grüße
    http://meingedankenspielblog.blogspot.de/

    Reply

  • Avatar

    Janika

    Richtig gute Idee! Ich finde man sollte solche Kurztrips viel öfter machen! Ist auch nicht unbedingt teurer als ein Wochenende daheim mit essen gehen etc. Nach Amsterdam will ich auf alle Fälle zu meinem Geburtstag 🙂

    Reply

  • Avatar

    Carolin

    So schöne Eindrücke und Fotos! Sieht nach einem tollen Kurztrip aus <3

    Liebe Grüße, Caro :*
    http://nilooorac.com/

    Reply

Leave a comment

*