FIRST OWN HOME #2 BEDROOM IDEAS & THE RIGHT MATTRESS

27.01.2017: Unsere Umzugspläne werden immer konkreter. Ich suche inzwischen täglich nach neuen Wohnungsanzeigen, habe schon so einige Anfragen herausgeschickt, vergeblich auf Antworten gewartet, Absagen bekommen und auch ein paar Wohnungen besichtigt. Der Wohnungsmarkt in Münster ist hart, vor allem als Student. Ihr glaubt nicht, wie kirre es mich gemacht hat, endlich DIE Wohnung gefunden zu haben und dann tagelang auf eine Zusage zu hoffen und gleichzeitig darauf, zumindest eine Absage zu bekommen. 30.01.2017: Nachdem ich mir schon in allen möglichen Variationen ausgemalt habe, wie wir unsere Traumwohnung einrichten werden, ist heute Abend die Absage gekommen. Der Vermieter hat sich für ein anderes Paar entschieden. Die Suche geht also weiter und die Erwartungen sind dank der letzten Wohnungsbesichtigung viel zu hoch angesetzt. Während der Frust der ‚Traumwohnungs-Absage‘ noch tiefer sitzt, als er sollte, plane ich trotzdem fleißig die Einrichtung der neuen Wohnung (die es zugegeben noch gar nicht gibt). Aber mit der Sammlung von Ideen kann man schließlich nicht früh genug anfangen!

#THE BEDROOM 

Im Schlafzimmer verbringen wir täglich 6 bis 8 Stunden, bei mir sind es als jahrelanger Langschläfer am liebsten noch mehr. Kein Wunder also, dass das Bett im neuen Schlafzimmer den Mittelpunkt bilden soll. Deshalb kam die Anfrage einer Zusammenarbeit mit Bruno Bett genau richtig. Felix Baer und Andreas Bauer wollen mit der Bruno Matratze „hochwertige Materialien, ein klares Design und stetige Innovation“ vereinen. Die Bruno Matratze besteht aus einem weichen Baumwollbezug, einer Latex-Schicht aus 100% Naturkautschuk und einem 7-Zonen Spezialkern aus Kaltschaum. Da ein neues und vor allem größeres Bett nötig sein wird, schaue ich mich schon jetzt nach Matratzen und Betten um. Wenn es das Budget zulässt, soll es am liebsten ein schönes Boxspringbett werden. Auch das findet ihr übrigens bei Bruno. Eine Wand im Schlafzimmer möchte ich gerne grau streichen. Insgesamt soll der ganze Raum relativ ‚clean‘ bleiben, schließlich ist er zum schlafen da und soll nicht mit zu viel Schnickschnack wach halten. Beedroom ideas

Worauf man beim Matratzen-Kauf achten sollte:

  • Die Wirbelsäule sollte gestützt werden. Eine passende Matratze gibt an Gesäß und Schultern leicht nach. Liegt man auf dem Rücken, sollte die Wirbelsäule in ihrer natürlichen Form erhalten bleiben und nicht nachgeben. Für Seitenschläfer gilt, dass die Matratze im Schulter- und Beckenbereich so nachgeben sollte, dass die Wirbel am Rücken eine gerade, horizontale Linie bilden.
  • Schläft man zu zweit auf einer Matratze, sollte man darauf achten, dass die Matratze punktelastisch ist, sodass die Bereiche der Matratze individuell nachgeben.
  • Nicht am Abend Probeliegen. Da man am Abend oft müde ist, empfindet man schon das Hinlegen als entspannend und schätzt den Liegekomfort deshalb schnell falsch ein. Achtet beim Probeliegen außerdem darauf, die gewohnte Schlafposition einzunehmen.
  • Achtet auf das Rückgaberecht. Ob eine Matratze wirklich passt, erkennt man oft erst nach ein paar Tagen Probeliegen. Gesetzlich gesehen hat man kein Umtauschrecht, viele Verkäufer sind dabei aber kulant. Kauft man die Matratze im Internet, gilt das Fernabsatzgesetz, d.h. man darf die Matratze auspacken und testen und bei Nichtgefallen innerhalb einer Frist von zwei Wochen zurücksenden. Brunobett.de gibt einem sogar die Möglichkeit, ihre Matratze 30 Tage lang zu testen.
brunobett *  Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit brunobett.de (Fotos: 1-4 Pinterest, 5-7 brunobett.de)

Leave a comment

*